Bücher

Bücher

Top Tipp

Eine außergewöhnliche Biografie über den Ausnahmekünstler David Bowie, voll sehr persönlicher Erinnerungen - ein Buch wie ein Dokumentarfilm, unverzichtbar für alle Fans.
Dieses Buch ist anders als alle, die bisher über David Bowie erschienen sind: Dylan Jones führte Interviews mit über 180 Freunden, Rivalen, Lebenspartnern und Familienangehörigen, von denen viele noch nie über ihr Verhältnis zu Bowie gesprochen haben, und lässt sie in O-Tönen zu Wort kommen. Von der ungeheuren Faszination, die von David Bowie ausging, berichten unter anderem Paul McCartney, Bono, Madonna, Tony Visconti, Lady Gaga, Elton John, Iman, Angie Bowie, Iggy Pop, Damien Hirst und Bob Geldof.

Über den Autor

Dylan Jones ist preisgekrönter Herausgeber des GQ. Er arbeitete für das i-D magazine, The Face, Arena, den Observer und die Sunday Times und hat bisher 20 Bücher über Popkultur veröffentlicht. 2013 wurde ihm der Order of the British Empire verliehen.

Zusatztext

Eine lebendige Sammlung von Anekdoten, Meinungen, Klatsch und Erinnerungen.

Dylan Jones

David Bowie - Ein Leben

Erscheinungsdatum: 23.10.2018
48,90 CHF
Top Tipp
Top Tipp

Das Smartphone hat das Leben von vier Milliarden Menschen auf dieser Erde in den letzten zehn Jahren massiv verändert. Viele sehen die positiven Seiten, wenige machen sich Gedanken um die negativen Auswirkungen für unser Denken, Fühlen und Handeln, unsere Gesundheit und unsere Gesellschaft. Es wird höchste Zeit, dem Hype durch Fakten zu begegnen.

In den letzten zehn Jahren hat das Smartphone die Welt mit enormer Geschwindigkeit erobert und den Alltag für seine vier Milliarden Nutzer verändert wie keine technische Neuerung zuvor. Von morgens bis abends, bei der Arbeit und im Privatleben: ohne Smartphone scheint einfach nichts mehr zu gehen. Über die gesundheitlichen Folgen machen sich mittlerweile sogar Investoren und Unternehmer Gedanken. Der Chef von Apple empfiehlt, Smartphones nicht in Schulen zu verwenden, der französische Präsident verbietet sie dort ganz und Süd-Korea hat seit Jahren Gesetze zum Schutz der Jugend vor den schlimmsten Folgen der Handynutzung. Smartphones schaden der Gesundheit, der Bildung und der Gesellschaft insgesamt! Wann wachen wir endlich auf?

"Spitzer hat ein Anliegen. Er will die Menschheit vor der Verblödung bewahren, die ihr unweigerlich durch Computer, Handy, Fernsehen sowie das Navi im Auto droht und von digitalen Dealern überall auf der Welt befeuert wird."
Süddeutsche Zeitung

"Der Ulmer Psychiater und Hirnforscher Manfred Spitzer will vor allem aufrütteln
und klarmachen, wie schädlich und ungesund das digitalisierte Leben ist."
Psychologie heute
"Spitzer ist ein Wissenschaftsentertainer, der aus eigener Quelle schöpft. Er schlägt nur deshalb
die Pauke, weil er will, dass seine Erkenntnisse in den Kinder-, Lehrer- und Ministerzimmern gehört werden."
Stuttgarter Nachrichten

Manfred Spitzer

Die Smartphone-Epidemie - Gefahren für Gesundheit,...

Erscheinungsdatum: 31.08.2018
27,90 CHF
Top Tipp
Top Tipp

Dieser Entwurf sucht einen neuen wissenschaftstheoretischen Weg, auf dem die Zeitdimension "Avenir" nach Jacques Derrida in das Wissenschaftsmodell eingeführt wird, welches einen erweiterten Theorieraum öffnet. So wird es in Bezugnahmen auf die raumzeitliche Erfahrung möglich, uns Menschen als Übergangsraum zu verstehen, ohne das wir deshalb wissen müssen, wer wir sind.

Dieser Text begleitet auf einer Reise durch abendländische Denk- und Lesarten zu dem, was ein Ort sei. Ein solcher Ort bildet auch das, was wir eine Schwelle nennen, einen Übergang oder einen Zwischenraum. Von da führt der Bezug zum Spätwerk Jacques Derridas und zu einem erweiterten Theorieraum, vermittelt durch die Zeitdimension "Avenir". Am Ende der Reise eröffnet sich ein überraschendes Angebot für eine vielleicht einvernehmliche Rede über Wirkung in der Psychotherapie und unsere Identität, die wir nunmehr selbst als einen Übergang begreifen können.

Robert Bernhart

Der erweiterte Theorieraum nach Jacques Derrida Buch

Erscheinungsdatum: 01.11.2016
17,90 CHF
Top Tipp

Die Sechzigerjahre haben die Welt geprägt wie kein anderes Jahrzehnt der Nachkriegszeit. Zwischen den Großmächten USA und Sowjetunion herrscht der Kalte Krieg, in Berlin wird die Mauer gebaut, aufgrund der Kuba-Krise kommt es fast zum Atomkrieg und in Vietnam sterben Millionen von Menschen. Vielerorts kommt es zu Protesten - ein Hauch von Revolution liegt in der Luft. Für Daniel Cohn-Bendit, damals prominenter Studentenführer, später Grünen-Politiker und Abgeordneter im Europaparlament, war es »eine große, fantastische, verrückte Zeit«. Im Gespräch mit SPIEGEL-Redakteuren sagt er, »die moderne, offene Gesellschaft, wie wir sie heute in Europa haben, ist ohne unsere Revolte nicht zu verstehen«. Dabei spart er nicht mit Kritik an den damaligen Ideologen: »Wenn du die Bücher von Che Guevara liest über den neuen Menschen, kommt dir das Grausen.« Eine Schlüsselrolle spielt damals die Musik: Die Beatles begeistern wie keine Band zuvor Millionen von Menschen und werden Pioniere jener Kultur, die heute die Welt beherrscht - der Popkultur. Das Open-Air-Festival von Woodstock wird zur Legende und ist Höhepunkt der Hippie-Bewegung. Die sexuelle Befreiung erobert auch die deutschen Schlafzimmer, Fragen von Lust und Liebe werden jetzt öffentlich diskutiert. Wie sehr diese Jahre auch vom technischen Fortschritt geprägt sind, zeigt das US-Raumfahrtprogramm: Erstmals betreten zwei Menschen den Mond, es beginnt ein neues Zeitalter, auch in der Computertechnologie. Die in London lehrende Historikerin Christina von Hodenberg analysiert im Gespräch die Sprengkraft der Popmusik, den Wunsch nach mehr individueller Freiheit und die Missverständnisse der Studentenbewegung. »Der Mythos 68 bietet sich bis heute wunderbar an, um politische Konflikte zwischen links und rechts zu verorten.« Allerdings ist die Professorin überzeugt, »dass 68 nicht die Antriebskraft der Veränderungen war, sondern ein Ausdruck davon«.

Joachim Mohr

SPIEGEL GESCHICHTE 4/2016: Die 60er Jahre - Pop, Protest...

Erscheinungsdatum: 26.07.2016
19,90 CHF

Das Buch versammelt die wichtigsten Schriften von Immanuel Kant (1724-1804), dokumentiert sie in Auswahl und führt so in das Denken des Königsberger Philosophen ein. In sechs Teilen wird mittels ausgewählter Originaltexte - sowie deren einleitender Kommentierung durch den Herausgeber - ein Überblick über den systematischen 'Kernbestand' der Philosophie Kants gegeben: Erkenntnistheorie, Moralphilosophie, Ästhetik, Teleologie, die logische Zweckmäßigkeit der Natur und die Frage nach Gott.

Autorentext

Prof. Dr. Reinhard Hiltscher lehrt am Institut für Philosophie der TU Dresden. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Kantforschung, Deutscher Idealismus, Mittelalterliche Philosophie, besonders Anselm v. Canterbury, Erkenntnistheorie.

Immanuel Kant

Kant: Die Hauptwerke - Ein Lesebuch

Erscheinungsdatum: 15.08.2016
26,90 CHF

Selten sind persönliches Schicksal und deutsche Geschichte so eng verwoben wie bei Wolf Biermann. Ein Leben zwischen West und Ost, ein Widerspruchsgeist zwischen allen Fronten. Bei aller Heftigkeit des Erlebten lesen sich Biermanns Erinnerungen wie ein großer Schelmenroman. Zugleich sind sie eine authentische Lebenserzählung über den schicksalsschweren kommunistischen Jahrhunderttraum, der sich als Illusion erweist. Seine eindringlich erzählte, bewegende Autobiographie ist ein Zeitzeugnis ersten Ranges.

Wolf Biermann

Warte nicht auf bessre Zeiten!: Die Autobiographie

Erscheinungsdatum: 14.10.2017
29,90 CHF

"Sei ein Heiliger, ein Sünder. Gib dir alles, werde ganz." (Konstantin Wecker) Zu Konstantin Weckers 70. Geburtstag am 1. Juni 2017 erscheint seine lang erwartete Autobiographie, die so ungewöhnlich ist wie das Leben und Schaffen des Kraftgenies der großen deutschen Liedermacher. Sein "uferloses" Leben hat dazu beigetragen, dass Konstantin Wecker zu einer öffentlichen Persönlichkeit gereift ist, deren Wort Gewicht hat und in Zeiten von Rechtsruck, Turbokapitalismus und Kriegspolitik absolut notwendig ist. Entstanden ist ein farbiges Puzzle, aus dem sich das Charakterbild eines Ausnahmekünstlers Stück für Stück zusammenfügt. "Sicherlich kein allzu edles Leben", so Konstantin Wecker selbstkritisch - und doch ein mutiges, von der Muse überreich geküsstes Leben, das unzählige Menschen inspiriert hat. Ein wild-bewegtes Leben Die große Biographie zum 70. Geburtstag am 1. Juni 2017 Die Stimme einer Generation Große Geburtstagstour zum Erscheinen

»Konstantin Wecker ist ein auch durch zahlreiche Abstürze nicht zu entmutigender Held der Arbeit, genauer: der Poesie.«

Konstantin Wecker, geboren 1947, Poet, Sänger und Komponist, engagiert sich seit Jahrzehnten für Zivilcourage, Pazifismus und Antifaschismus. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Erich-Fromm-Preis (2007), dem Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises (2013), dem Erich-Mühsam-Preis (2016), dem Deutschen Kleinkunstpreis – Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz (2017), dem Bayerischen Staatspreis für Musik – Sonderpreis (2017) und dem Göttinger Friedenspreis (2018). Wenn er nicht gerade on tour ist, lebt er in München.

Konstantin Wecker

Das ganze schrecklich schöne Leben - Die Biographie

Erscheinungsdatum: 17.04.2017
32,90 CHF

Er gilt als einer der einflussreichsten Gitarristen, Sänger und Songwriter der Rockgeschichte: John Fogerty, Gründer der legendären Creedence Clearwater Revival, aus dessen Feder Hits wie Proud Mary, Rockin All Over The World oder Bad Moon Rising stammen. Mit Mein Leben Meine Musik erscheint jetzt die packende Autobiografie des Vollblutmusikers, der in seinem Leben trotz der Welterfolge auch eine Reihe von Rückschlägen meistern musste, sich aber immer wieder zurück ins Rampenlicht kämpfte. Fogerty wuchs im Norden Kaliforniens auf und gründete schon als Jugendlicher mit seinem Bruder Tom jene Band, aus der in den Sechzigern die Rockgiganten CCR wurden. 1969 überflügelten sie mit ihren Erfolgen sogar die Beatles: CCR verschmolzen erdigen, authentischen Rock mit einer Prise Country, dunklem Louisiana-Blues und vor allem unwiderstehlichen Popmelodien und landeten damit einen Hit nach dem anderen, von Down On The Corner, über Who ll Stop The Rain bis zu Looking Out My Back Door. Unverkennbar wurden diese Klassiker auch durch Fogertys ungeschliffene, ruppige und dennoch emotionale Stimme. Doch die Erfüllung seiner musikalischen Träume war nur eine Seite der Medaille. Abseits des tosenden Applauses trieben Zwistigkeiten und Verrat die Band auseinander. Die Fogerty-Brüder sprachen nicht mehr miteinander, es kam zu rechtlichen Querelen, und John zog sich aus der Musikszene und dem öffentlichen Leben zurück. Lange Zeit war es still um ihn, bis ihm die Musik wieder genug Kraft gab, um als Solokünstler in die Charts zurückzukehren. Mein Leben Meine Musik beschreibt auch den Weg zum Comeback mit der Ehrlichkeit und Emotion, die Fogertys Texte prägt. Es ist eine Geschichte, die in bester amerikanischer Tradition daran erinnert, dass trotz aller Schmerzen, die das Leben bereithält, letztlich nur die Liebe zählt und selbstverständlich der Rock n Roll!

John Fogerty

Mein Leben - Meine Musik (Der Gründer von Creedence...

Erscheinungsdatum: 30.05.2016
32,90 CHF

Hunter Davies, Kolumnist der Sunday Times, schloss 1966 einen Exklusiv-Vertrag mit den Beatles. Er arbeitete in der Folge achtzehn Monate lang mit ihnen gemeinsam an dieser einzigen von ihnen selbst autorisierten Biografie, die weltweit zum Bestseller wurde. Eine Unmenge ist seither über die Fab-Four geschrieben worden, doch das Buch von Hunter Davies bleibt die einzige offizielle Biografie und zeichnet bis ins kleinste Detail die Welt nach, in der sich die Beatles damals bewegten. Der Autor blieb im Freundeskreis aller Gruppenmitglieder, verkehrte in ihrem Umfeld und konnte so den Verlauf ihrer Solokarrieren und ihr Privatleben bis heute aus erster Hand dokumentieren.

Hunter Davies

A Hard Day's Night - Book

Erscheinungsdatum: 29.08.2014
26,90 CHF
Top Tipp

Schicksale der Rockgeschichte
* Dramatische Stories von Leben und Tod der Rocklegenden
* Viele außergewöhnliche Fotografien
* Wunderbares Geschenkbuch für Musik-Fans
* Viele Background-Infos zu den Biographien berühmter Musiker

63 Legenden des Rock'n Roll - von Buddy Holly und Jimi Hendrix über Elvis Presley, Marvin Gaye und Freddie Mercury bis Kurt Cobain und Amy Winehouse. Dieses Buch enthüllt Geheimnisse und Tragödien aus dem viel zu kurzen Leben der größten Rocklegenden unserer Zeit.

Triumph und Tod scheinen in der schnellen und lauten Welt des Rock 'n' Roll unweigerlich verbunden. Dieses Buch erzählt die dramatischen Geschichten der größten Rocklegenden unserer Zeit, die allzu oft auf dem Höhepunkt ihrer Kreativität im Kampf mit ihren immer stärker werdenden Dämonen unterlagen und viel zu jung starben. 63 außergewöhnliche Lebensgeschichten und unglaubliche Begegnungen mit dem Schicksal skizzieren die Geschichte des Rocks von seinen Anfängen bis heute.
Dramatische Stories von Leben und Tod der Rocklegenden, Background-Infos für den Rock-Fan und viele außergewöhnliche Fotografien machen dieses Buch zu einem Must-Have für den Musik-Fan.

Michele Primi - Michele Michele Primi

Rock''n Roll: Mythen & Tragödien

Erscheinungsdatum: 10.10.2014
32,90 CHF
Top Tipp

Harry Haller ist in das kulturlose und unmenschliche Inferno unserer prunkenden und lärmenden Gegenwart vorgedrungen und steht mit seinem Begriff von Menschenwert… einsam außerhalb der bürgerlichen Gesellschaft. Seine Sehnsucht kennt eine unerreichbare Wirklichkeit: seine Verzweiflung treibt ihn zuweilen in die erreichbare andere zurück. Lust und Enttäuschung ihres Daseins führen in seinem Herzen und Hirn einen Kampf, an dem die Zivilisation Europas mit ihrem ganzen Bestände und Befunde teilnimmt.

Hermann Hesse

Der Steppenwolf

11,90 CHF

Ein Mord im engsten Freundeskreis: Am 14. August 1944 erdolcht Lucien Carr seinen Freund David Kammerer mit einem Fahrtenmesser und versenkt den Körper im Hudson River. Am nächsten Tag erscheint er in blutbefleckter Kleidung bei seinen Freunden – den späteren Beat-Begründern William S. Burroughs und Jack Kerouac. Die beiden jungen Männer verarbeiteten diese wahre Begebenheit, indem sie die Ereignisse dieses Sommers zur Grundlage eines gemeinsamen Romans machten. Das Ergebnis: eine temporeiche, packende Geschichte und ein nun endlich gehobener Schatz der Literaturgeschichte.
«Ein literarischer Bubenstreich und ein Schlüsselroman der Beat Generation zugleich.»

William S. Burroughs - Jack Kerouac

Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

Erscheinungsdatum: 23.08.2011
11,90 CHF